www.epsilon-lyrae.de
zur Startseite zurück
UNC30515


 
Betonsäule für die Celestron CGEM-DX Montierung

1. Die Säule

Als Basis wurde ein KG Rohr mit 200 mm Durchmesser verwendet. Der untere Teil ist mit Bohrungen versehen. Dadurch kann sich der Beton im Rohr mit dem Beton vom Fundament besser vermengen. Zusätzlich wurden Stahlstangen als Anker angebracht.

Abbildung 1 : 200 mm KG Rohr mit Bohrungen und Anker, April 2012


2. Das Fundament

Für das Fundament wurde eine 75 cm tiefe Grube ausgehoben die im unteren Bereich konisch verläuft. Durch den konischen Verlauf im unteren Bereich ist die Fläche des Fundamentes größer. Für Fundament und Säule wurden insgesamt 400 kg Beton verarbeitet.

Abbildung 2 : Grube für das Fundament, April 2012


3. Betonsäulenadapter

Abbildung 3 zeigt die fertige Säule mit Montierung. Die Montierung wurde mit einem Betonsäulenadapter mit der Säule verbunden. Der Adapter stammt von der Firma Astro-Mechanik [1]. Die Adapterplatte hat die Maße 200 mm x 35 mm und ist mit 500 mm langen M16 Gewindestangen mit der Betonsäule verbunden. Das KG Rohr wurde mit einer optionalen Abschlußplatte versehen.

Abbildung 3: Die einsatzbereite Montierung auf der Säule, Mai 2012

4. Wetterschutz für die Säule und die Montierung

Damit keine Feuchtigkeit in die Montierung eindringen kann befinden sich Säule und Montierung in einer kleinen Wetterschutzhütte.

Abbildung 4 : Wetterschutz für die Montierung, Juni 2012


5. Teleskop und Celestron CGEM-DX Montierung

Abbildung 5 : UNC30515 Newton Teleskop und Celestron CGEM-DX Montierung auf einer Betonsäule

Vorteile :
  • Beobachtungen sind meist ohne Leiter möglich
  • Leichtere Montage und Demontage des Teleskops
  • Die Montierung muß nur einmal eingenordet werden
  • Höhere Stabilität
  • Schnellerer Aufbau des Teleskops

6. Aufstellung der verwendeten Materialien :
  • KG Rohr, 200 mm
  • Säulenadapter von Astro-Mechanik [1]
  • Trockenbeton, 15 x 25 kg
  • Torstahl gerippt, 6 mm 10 Stangen je 2m
  • Kies, 2 x 25 kg
  • Rasenfix



[1] Stefan Schimpf, Astro-Mechanik, http://www.astro-mechanik.de/beton.htm