www.epsilon-lyrae.de
zur Startseite zurück


 
Doppelsterne im Sternbild Canis Minor (Kleiner Hund)

Procyon, alpha Canis Minoris, WDS 07393+0514

Prokyon gehört mit einer Helligkeit von 0,38 zu den hellsten Sternen des Winterhimmels und bildet mit Capella, Kastor, Pollux, Sirius, Riegel und Aldebaran das Wintersechseck. Wie die  meisten hellen Sterne, so besitzt auch Procyon eine große Eigenbewegung. Für die Komponenten AE liegen seit der ersten Beobachtung im Jahre 1857 insgesamt 5 Messungen vor. Aus diesen lässt sich die Eigenbewegung leicht berechnen.

Eigenbewegung von AE in der Zeit von 1867 bis 2009

μx =  -691 Millibogensekunden/Jahr [Hipparcos:    -717]

μy =  -948 Millibogensekunden/Jahr [Hipparcos: -1035]
μ   =  1172 Millibogensekunden/Jahr [Hipparcos:  1259]





Danksagung

This research has made use of the Washington Double Star Catalog maintained at the U.S. Naval Observatory.
This
research has made use of the SIMBAD database, operated at CDS, Strasbourg, France