www.epsilon-lyrae.de
zur Startseite zurück
Doppelsterne



Robert Grant Aitken
(1864 - 1951)

 
Korrektur der Präzession (Rotation der Erdachse)

Die Erdachse beschreibt im Laufe der Zeit einen Kegel. Diese Bewegung wird allgemein als Präzession bezeichnet. Die Präzession der Erdachse dauert ca. 25800 Jahre, der halbe Öffnungswinkel des Kegels beträgt 23,44°. Durch die Präzession der Erdachse verschiebt sich im Laufe der Zeit auch die relative Lage der Sterne.

In der Doppelsternbeobachtung wirkt sich dies durch eine kleine Winkelverschiebung zwischen Hauptkomponente und Begleiter aus, die nicht auf eine Relativbewegung zwischen diesen beiden zurückzuführen ist. Möchte man die Relativbewegung zwischen zwei Sternen genau bestimmen, ist eine Präzessionskorrektur erforderlich. Robert G. Aitken hat in seinem Buch "The Binary Stars" eine entsprechende Korrekturformel angegeben :


Formel 1 : Korrektur der Präzession

Mit zunehmender Deklination nimmt der Einfluß der Präzession zu. Bei einer Deklination gegen 90° nimmt der Korrekturwinkel sehr hohe Werte an, da cos 90° = 0 ist und der Wert des Quotienten somit gegen unendlich steigt. Ebenso hängt der Einfluß der Präzession von der Rektazesion (RA) ab. Bei einer Rektazension von RA = 90° (= 6h) bzw. bei RA = 270° (= 18h) ist der Einfluß am stärksten.
Die Korrekturwerte für RA = 0° und 180° sind identisch, ebenso die Korrekturwerte für RA = 45° und 135°. Daher fallen jeweils 2 Kurven aufeinander.Nachfolgend sind einige Beispiele für eine Deklination von 0°, 30° und 45° dargestellt.


Abbildung 2 : Winkelkorrektur der Präzession für eine Deklination von 0° in Abhängigkeit von RA und der Jahreszahl.


Abbildung 3 : Winkelkorrektur der Präzession für eine Deklination von 30° in Abhängigkeit von RA und der Jahreszahl.


Abbildung 4 : Winkelkorrektur der Präzession für eine Deklination von 60° in Abhängigkeit von RA und der Jahreszahl. 




Quellennachweis :

[1] Robert Grant Aitken, The Binary Stars, New York 1918, Reprints from the collection of the University of Michigan Library