www.epsilon-lyrae.de
zur Startseite zurück
Doppelsterne






E.S. Holden
(1846-1914)

HLD 120AB im Sternbild Bootes

J.S.Schlimmer (11/2007 und 2/2008)

WDS14527+0746

1. Beschreibung

HLD 120 ist ein optischer Doppelstern im Sternbild Bootes. Seine Struktur wurde im Jahr 1882 von entdeckt. Die beiden Komponenten haben eine Helligkeit von 8,3 und 9,9 mag.
Tatsächlich dürfte der Kontrastunterschied deutlich größer sein. Seit der Entdeckung erfolgten lediglich 7 Beobachtungen. Die letzte Beobachtung fand im Jahr 1980 statt. Daher wird HLD 120 im WDS [1] als "neglected star" geführt. HLD 120 hat eine Eigenbewegung von -46 mBogensekunden/Jahr in Deklination und -62 mBogensekunden/Jahr in Rektaszension.


Abbildung 1 : Umgebung von HLD 120 (siehe Markierung)


Abbildung 2 : HLD 120 am 19. Mai 2007

2. Messungen aus dem Washington Double Star Catalog

Die nachfolgende Tabelle zeigt die 7 Messergebnisse aus dem WDS [1]

Datum
Winkel
Distanz
Mag a
Mag b
Ref. Code
Öffnung
1882.000
220,0
15,0
-
2.3
Hld1884
15
1888,456
222,1
24,65
8,2
9,8
Com1890
16
1906,210
222,7
23,35
-
-
Bu_1906
40
1909,207
222,5
23,12
-
-
Fox1915
40
1913,440
223,4
23,13
8,0
9,6
Doo1923
18
1921,350
223,8
22,31
8,0
11,4
Abt1922
11
1980,000
231,0
24,00
8,3
9,9
Cll2003
04
Tabelle 3: Daten aus dem WDS [1]


3. Eigene Beobachtung


Meine eigene Beobachtung stammt von 2007,531. Die besten 60 Einzelbilder des Videos wurden für die Bestimmung von Abstand und Positionswinkel ausgewertet. Die Analyse lieferte einen Abstand von 16,03” ± 0,47” und einen Positionswinkel von 224,2° ± 2,0°


4. Weitere Beobachtungen von HLD 120AB im Jahr 2007

Eine weitere Messung stammt von
Robert K. Buchheim. Er hat fast zum gleichen Zeitpunkt (2007,541) HLD 120 AB beobachtet und einen Abstand von 16,13" sowie einen Positionswinkel von 224,6° ermittelt [2].


5.
Interpretation der Messdaten

Betrachtet man sich die Messdaten im WDS genauer, so lassen sich zwei Ausreisser feststellen. Diese sind in Abbildung 4 rot gekennzeichnet. Es handelt sich bei diesen um die Messungen HLD1884 und Cll2003.


Abbildung 4 : Messdaten auds dem WDS sowie die Messungen von Schlimmer und Buchheim


5. Berechnung einer Ausgleichsgerade und der Residuen

Zur Berechnung einer Ausgleichsgerade (Methode der kleinsten Quadrate) werden die beiden Ausreisser nicht berücksichtigt.
Folgende mathematische Funktion folgt aus den Messungen :

y = mx + b

m = -1,2246
b  = -2,3283


Abbildung 5 : Ausgleichsgerade durch die ausgewählten Messungen



Ref. Code
ρ Reg.
ρ Residuen
Hld1884
-
-
Com1890
24,87
-0,22
Bu_1906 23,40 -0,05
Fox1915 23,26 -0,14
Doo1923 22,95 0,18
Abt1922 22,04 0,27
Cll2003 -
-
Schlimmer
16,11 -0,08
Buchheim
16,10
0,03
Tabelle 6 : Residuen, beobachtet - berechnet

Legende :

ρ Reg. : berechnetet Distanz (Ausgleichsgerade) in Bogensekunden
ρ Residuen : Distanz : beobachtet - berechnet in Bogensekunden


6. Ergebnisse

Kartesische Koordinaten für die größte Annäherung :

x0 = -1,1407
y0 = -0,9315

Zeitpunk der größten Annäherung :

T0 = 2229,42

Polar Koordinaten für die größte Annäherung :

ρ = 1,473"
φ = 309,24°
 
Eigenbewegung :

μx = -45,711 mas/yr
μy = -55,975 mas/yr
μ   = -72,268 mas/yr


7. Fehlerdiskussion

Aufgrund der beiden unabhängig durchgeführten Messungen von Schlimmer und Buchheim ist die aktuelle Lage des Begleiters sehr genau bekannt. Zur Kalkulation des Fehlers wurde für jede der beiden Messungen (Schlimmer, Buchheim) eine separate Ausgleichsgerade berechnet. Die halbe Differenz der unterschiedlichen Ergebnisse dient zur Abschätzung des Fehlers.

ρ = ± 0,2"
φ = ± 0,5°

μx =
± 0,72 mas/yr

μy = ± 0,04 mas/yr
μ   = ± 0,43 mas/yr

T0 = ± 1,74 Jahre

 
8. Ephemeriden

Aufgrund der geringen Eigenbewegung dauert es bis zur größten Annäherung im Jahr 2229,42 noch recht lange.

Jahr
ρ in ["]
φ in [°]
2050
13,04
225,7
2100
9,47
228,2
2150
5,92
233,6
2200
2,59
253,9
2250
2,09
354,5
2300
5,31
23,1
Abbildung 7 : Ephemeriden



Quellennachweis

[1] The Washington Double Star Catalog, http://ad.usno.navy.mil/wds/
[2] Robert K. Buchheim, CCD Double-Star Measurements at Altimira Observatory in 2007, Journal of Double Star Observations, Vol 4 No. 1, Winter 2008